Die Birds

Wir über uns

Uns allen ist das abwechslungsreiche Tanzen nach „Ansage„ sehr wichtig, welches die Grundlage für unser Band der Freundschaft ist. Wir tanzen in der Hauptsache Square Dance, aber auch Round Dance und Clogging.

Doch kurz nachdem jeder von uns unabhängig voneinander mit diesem Hobby anfing, haben wir festgestellt, dass nur auf überregional stattfindenden Tanztreffen einige andere Tänzer in unserem ursprünglich sehr jungen Alter anzutreffen waren. Diese Tatsache hat uns dazu gebracht, Bekanntschaften miteinander aufzubauen und zu pflegen.

Auf die Dauer wurde uns aber klar, dass sich hieraus echte Freundschaften bildeten und es entstand der Wunsch, dies nach innen und außen zu zeigen. Wir trafen uns auch immer häufiger im privaten Rahmen und da dies überregionale Formen annahm, lief es intern immer mehr auf Wochenend-Freizeiten im Selbstversorgerrahmen hinaus.

Aber auch nach außen, innerhalb des Tanzumfeldes, wollten wir unsere Gemeinsamkeit durch „unseren Club“ darstellen. Dies erfolgte aber nie aus dem Grund, sich gegenüber anderen abzugrenzen, sondern immer war und ist unser Leitbild, gemeinsam mit anderen viel Spaß zu haben.

Unsere Interessen

Die meisten von uns haben sich inzwischen immer mehr im Bereich des Tanzens nach Ansage engagiert, sodass heute viele „Birds„ Verantwortung als Trainer, Anleiter oder im Vorstand in ihren Heimatvereinen (Clubs) übernommen haben.

Diese Clubs betreiben meist Square Dance. Dies ist auch bis heute der „Leim“, der unseren Club zusammenhält. Er fungiert in diesem Zusammenhang als Info-Börse und verbreitet somit überregional Hintergrundinformationen für unsere eigenen Interessen.

Zielsetzung für uns ist hauptsächlich, unsere Freundschaften zu pflegen und durch weitere Bekanntschaften auszubauen. Dies machen wir seit vielen Jahren auf ausgewählten Tanzveranstaltungen und selbst organisierten Oster-, Pfingst-, und Silvester-Treffen, wo wir uns nach wie vor über die Gesellschaft neuer Leute freuen.

Was bisher geschah

Als „junge„ Alternative zur 1982 noch existierenden Jugendabteilung Chickenfarm wurden die Dance Little Birds als Kinderabteilung der Cross Country Hoppers auf dem 6. Adventstreffen in Mölln gegründet. Unser erster Clubabend fand am 11. Februar 1983 mit Frank Miersen als Caller in Norderstedt statt. Nach kurzer Zeit ruhte die Tanzaktivität erst einmal und unser Club lief als loser Freundeskreis ohne speziellen Tanzabend weiter.

1985 wurde durch neue Unterstützung, z.B. aus einem Lehrgang der Charming Pioneers, mit Wochenend-Treffen in Marxen und monatlichen Tanzabenden weitergemacht. Wir waren zu diesen Zeiten bis zu 40 Jugendliche, die an wechselnden Orten in Hamburg getanzt haben. Gecallt haben zu der Zeit u.a. Markus Grossmann und Edeltraut Mertmann. Unsere Tänzer kamen zu großen Teilen von den Hamburger Clubs Craisy Bumble Bees, Black Mountains, Hamburgers und den Helter Skelters. Da sich der eigenständige Tanztreff samstags nachmittags nach gewisser Zeit auf einen Square beschränkte, beschlossen wir ein weiteres Mal, den aktiven Tanzbetrieb einzustellen und ein Travel-Club zu werden. Wir verabredeten uns z.B. zu Jamborees (z.B. Kriftel), Hummel-Dances oder weiterhin clubintern in Marxen.

Mit zunehmendem Alter erlangte einer nach dem anderen die Lizenz zum Auto fahren und mit dieser neuen Mobilität weitete sich der Radius der besuchten Tanzveranstaltungen und somit der Freundschaften zu anderen Leuten immer mehr aus. Anfang der Neunziger erstreckte sich das Gebiet unserer Clique von Kiel bis Darmstadt und von Berlin bis Dortmund, wobei der Kern weiterhin in Hamburg und Bremen beheimatet war.

Da wir ständig zusammen tanzten, kam dann die Idee auf, als Zeichen unserer Verbundenheit auch nach außen als Gruppe aufzutreten. Auf dem Summer Jamboree 1994 kam es dann zur Wiederbelebung der Dance Little Birds mit seinerzeit ca. 25 Leuten. Bis zur Jahrtausendwende wuchs die Mitgliederzahl auf knapp 50 Birds. Dieses Niveau wird seither trotz einiger Ein- und Austritte gehalten. Toll an unserer Gemeinschaft ist aber, dass die Fluktuation wesendlich niedriger ist, als in anderen Clubs, was unsere Verbundenheit untereinander gut zum Ausdruck bringt. Falls ihr Interesse habt, bei unserem Haufen mitzumachen, sprecht einfach einen von uns darauf an.

Besonders erwähnenswert wären noch die Square Dance Treffen in Veiers-Strand (Dänemark), 40 Jahre Square Dance (Bremen), Schlick Dance, Beeler See, 5-Star, 24 Std. Benefit Dance (Belgien, Holland & Paderborn), Herbst Dance, Pader Rodeo, Frankenstein, Cloverleaf, Kohl- & Pinkeltour, Rubber Dollies Geburtstage, verschiedene Round-Dance-Wochen und noch viele andere Veranstaltungen. Nicht zu vergessen alljährlich im Rahmen einer Woche Urlaub auf Öland in Schweden.

Die Wochenendfreizeiten fanden nicht mehr nur in Marxen statt, sondern auch mehrfach in Oldendorf (5x), „Bene Partus“ (Harburg), Eckernförde, Norderstedt (4x Vossbarch / 2x THW), Damp 2000 (2x), Berlin (2x), Holland, Buchholz (3x), „Walkmühle„ (Stade), auf Rügen (2x), Oberursel bei Frankfurt, Hildesheim, Meinersen (Gifhorn/Braunschweig), „Hasenheide“ (Verden), Elmshorn (3x), Westensee (4x), Hösseringen (Celle), Holte-Spangen bei Cuxhaven, Bremen (x mal), Darmstadt (x mal), Mägdesprung im Harz, auf der Mecklenburger Seenplatte, Hanstedt (2x) und Schaalsee bei Ratzeburg (2x).

So hat sich ergeben, dass wir uns immer zu Ostern, Pfingsten und zum Jahreswechsel treffen, wo wir uns auch über Gäste sehr freuen!

Auf dass wir alle auch in Zukunft noch so unternehmungslustig und aktiv in unserem Hobby bleiben!!!

de/birds.txt · Zuletzt geändert: 2007/10/03 21:17 von BigBird
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Minima Template by Wikidesign Driven by DokuWiki